Brexit:Bercow begehrt ein letztes Mal auf

  • Der britische Premier Johnson ist ein zweites Mal daran gescheitert, im Unterhaus, eine Zweidrittelmehrheit für Neuwahlen zu erhalten.
  • Zuvor verabschiedet es einen Antrag, der die Regierung verpflichtet, Brexit-Interna offenzulegen.
  • Parlamentspräsident John Bercow hat am Nachmittag angekündigt, spätestens am 31. Oktober von seinem Amt zurückzutreten.
  • Nach der Sitzung beginnt für das Parlament eine fünfwöchige Zwangspause.

Von Thomas Kirchner und Benedikt Peters

Die Entwicklungen im Live-Blog zum Nachlesen:

Live Ticker
Zur SZ-Startseite
Britain's Prime Minister Boris Johnson visits Darnford Farm in Darnford, Banchory near Aberdeen

Bericht
:Johnson arbeitet an Plan zur Verhinderung von Brexit-Verschiebung

Einem Bericht zufolge plant der britische Premier, eine Verschiebung des Austrittstermins zu beantragen. Allerdings wolle er gleichzeitig erklären, die Regierung sei dagegen.

Lesen Sie mehr zum Thema