bedeckt München 28°

Brasilien:Vorsicht, Polizei

Marielle Franco setzte sich gegen Rassismus, Sexismus und Polizeigewalt ein. Vor einer Woche wurde sie mitten in Rio erschossen.

(Foto: Ellis Rua/AP)

Zum ersten Mal seit Langem protestieren Tausende Brasilianer gegen die exzessive Gewalt der Sicherheitskräfte - nicht zuletzt, weil eine populäre Politikerin in Rio ermordet wurde.

Der Platz von der Candelária-Kirche mitten in Rio de Janeiro ist ein symbolischer Ort. Vor knapp zwei Jahren brannte an dieser Stelle die olympische Fackel und Hunderttausende Touristen aus allen Erdteilen knipsten Erinnerungsfotos. Rio wollte sich hier als moderne, offene Großstadt präsentieren. Als das Zentrum und auch als die Partyhochburg der Neuen Welt. Die meisten Olympiagäste ahnten vermutlich nicht, dass die Candelária auch ein einstiger Kriegsschauplatz ist - mit der Militärpolizei in der Hauptrolle.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Wahlkampf in Sachsen
Alles wird Glut
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenfalle Eigenheim
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Kleinkinder im Wasser
Bloß keine Panik!
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust