bedeckt München
vgwortpixel

Bodo Ramelow im Interview:"Alle sagen, ich bin das Bürgerlichste, was hier rumlatscht"

Ministerpraesident von Thueringen Bodo Ramelow in der Landesvertretung Thueringen in Berlin am 26. Juni 2019. Bodo Rame

"Ich stehe zur Verfügung": Bodo Ramelow, 63, würde bei Neuwahlen wieder für die Linken in Thüringen antreten.

(Foto: Emmanuele Contini/imago)

Warum der frühere Thüringer Ministerpräsident das Kooperationsverbot der CDU mit der Linken für nicht zeitgemäß hält, er aber Verständnis für die Christdemokraten in seinem Land hat.

Freitag, zehn Uhr. Wäre Bodo Ramelow weiterhin Ministerpräsident, wäre er jetzt in Berlin im Bundesrat. So aber bittet er in Raum 359 im Thüringer Landtag, das Büro eines Fraktionskollegen der Linken. Er legt seine Schiebermütze ab, sein Personenschützer wartet vor der Tür.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Corona und Bestattungen
"Rituale helfen uns"
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
Coronavirus
Extreme Bedingungen
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Zur SZ-Startseite