Bosnien-Herzegowina:"Jeder Krieg hat einen Anfang und ein Ende"

Lesezeit: 8 min

Bosnien-Herzegowina: Im Krieg 1992 bis 1995 wurden in Bosnien-Herzegowina an die 100 000 Menschen getötet. Von dieser Katastrophe sieht man in Banja Luka heute fast nichts mehr. Zumindest nicht auf den ersten Blick.

Im Krieg 1992 bis 1995 wurden in Bosnien-Herzegowina an die 100 000 Menschen getötet. Von dieser Katastrophe sieht man in Banja Luka heute fast nichts mehr. Zumindest nicht auf den ersten Blick.

(Foto: Elvis Barukcic/AFP)

Die Stadt Banja Luka ist das Epizentrum des neuen Nationalismus auf dem Balkan, sie sägen hier mit Unterstützung Putins am morschen Gebälk von Bosnien-Herzegowina. Droht hier die nächste Krise?

Von Tobias Zick, Banja Luka

Früher oder später stößt man auf die Uhr. Um 9.11 Uhr sind die Zeiger stehen geblieben. Das war an jenem Tag, an dem so vieles von dem einstürzte, was diese Stadt über die Jahrhunderte zusammengehalten hat. Auf einer eingeknickten Säule haben sie die Uhr bis heute stehen lassen, damit niemand vergisst, was für eine Katastrophe damals hier über die Menschen hereinbrach.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Medizin
Ist doch nur psychisch
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Zur SZ-Startseite