Energiekrise:"Wir wollen nicht, dass Brot ein Luxusgut wird"

Lesezeit: 3 min

Energiekrise: Sparsam beleuchtete Brötchen: In Norddeutschland haben am Donnerstag Bäckereien mit einem Aktionstag auf ihre Existenzsorgen aufmerksam gemacht, wie hier in Hannover.

Sparsam beleuchtete Brötchen: In Norddeutschland haben am Donnerstag Bäckereien mit einem Aktionstag auf ihre Existenzsorgen aufmerksam gemacht, wie hier in Hannover.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa)

Kosten für Gas und Strom sind nach oben geschnellt - und von beidem brauchen Bäckereien jede Menge. In Norddeutschland haben sie aus Protest für einen Tag das Licht ausgeschaltet. Über eine Branche, die leidet.

Von Saskia Aleythe, Hamburg

Baguette, Körnerbrot und Stachelbeerkuchen leuchten hinaus bis auf die Straße. Etwas Licht mussten sie schon anmachen in der Bäckerei Körner in Hamburg Blankenese, der Verkauf soll ja weitergehen. Auch an diesem Donnerstag, der für Inhaberin Sabine Möller und ihre Mitarbeiter ein besonderer Tag ist: Abseits der Vitrinen bleiben die Lampen im Verkaufsraum aus, durch die geöffnete Tür wissen die Kunden aber, dass sie trotzdem willkommen sind. "Was auch kommt: Wir sind da!", steht auf einem Schild am Eingang, darauf die Öffnungszeiten. Doch in der aktuellen Situation ist sich Bäckermeisterin Möller nicht mehr so sicher, ob sie ihr Versprechen noch lange halten kann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Gesundheit
»Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen«
Medizin
Ist doch nur psychisch
Zur SZ-Startseite