bedeckt München
vgwortpixel

Australien:Rechtskonservative Regierung gewinnt Parlamentswahl

Parlamentswahl in Australien begonnen

Der australische Premierminister Scott Morrison stimmt am Wahltag zusammen mit Frau Jenny ab.

(Foto: dpa)
  • Die rechtskonservative Regierung unter Premier Scott Morrison kann nach der Parlamentswahl in Australien wohl weiterregieren.
  • Oppositionsführer Bill Shorten gesteht seine seine Niederlage ein.

Australiens konservativer Premierminister Scott Morrison kann sein Amt wahrscheinlich behalten. Allen Umfragen zum Trotz gewann sein Mitte-Rechts-Bündnis die Parlamentswahl vor der sozialdemokratischen Labor-Opposition.

Nach Berechnungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders ABC können Morrisons Liberale Partei und die Nationale Partei weiter regieren. Oppositionsführer Bill Shorten gestand seine Niederlage ein. Zugleich gratulierte er Morrison zu dessen Erfolg.

Bei der Wahl ging es um zwei zentrale Themen: Klima und Migration. In den vergangenen Monaten war die Partei des Premierministers vor allem wegen ihrer strikten Flüchtlingspolitik immer stärker in die Kritik geraten. Australien fährt schon seit Jahren eine rigorose Einwanderungspolitik mit Lagern auf Inseln in Pazifikstaaten wie Nauru oder Papua-Neuguinea und Internierungslagern auf dem Festland. Dort sollen mithin menschenunwürdige Zustände herrschen.

Die Opposition hatte im Wahlkampf zudem verstärkt auf das Thema Klimawandel gesetzt. "Die Wahl in Australien könnte die weltweit erste Klimawahl werden", sagte Politikanalyst Michael Bröning von der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. Der Sommer 2018 war der heißeste in Australien seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, seit Jahren kämpft das Land immer häufiger mit Dürren, Buschbränden und Überschwemmungen.

Kurioses Biere exen auf den Ex-Premier

Australien

Biere exen auf den Ex-Premier

Ihren mit 89 Jahren verstorbenen früheren Regierungsschef Bob Hawke ehren die Australier mit einem skurrilen Abschiedsgruß. Warum?   Von Beate Wild