Ozeanien - SZ.de

Ozeanien

Ozeanien

Papua-Neuguinea
:Behörden befürchten mehr als 2000 Verschüttete nach Erdrutsch

Ein ganzes Dorf wurde in der Nacht von Erdmassen überrascht. Weil die andauernden Rettungsarbeiten im Hochland des Pazifikstaates so schwierig sind, könnten nur wenige Überlebende gefunden werden.

Pazifik-Staat
:Hunderte Tote nach Erdrutsch in Papua-Neuguinea befürchtet

Das Ausmaß des Unglücks sei gewaltiger als anfangs gedacht, berichtet der Leiter einer Rettungsmission. Die Suche nach Vermissten ist gefährlich und schwierig.

Geopolitik im Pazifik
:Der nettere Freund Chinas

Der Westen ist froh, dass der unberechenbare Manasseh Sogavare nicht mehr die Salomonen regiert. Was vom neuen Premier Jeremiah Manele in der strategisch wichtigen Region zu erwarten ist.

Von Thomas Hahn

Ozeanien
:Tuvalu entscheidet sich gegen Peking

Die Abgeordneten des Inselstaats küren den Taiwan-freundlichen Juristen Feleti Teo zum Premierminister. Der Westen sollte sich jedoch nicht zu früh freuen.

Von Thomas Hahn

SZ PlusIndonesien
:Ein Pilot als Geisel im Dschungel

Der neuseeländische Pilot Phillip Mehrtens ist auf der Insel Neuguinea in die Wirren eines Unabhängigkeitskriegs geraten: Seit mehr als einem Jahr halten ihn Rebellen gefangen. Doch nun gibt es ein Video, das Hoffnung macht.

Von David Pfeifer

SZ PlusOzeanien
:Erfolg für Peking

Im winzigen Pazifikstaat Tuvalu verliert Premierminister Kausea Natano seinen Parlamentssitz. Damit ist ein Freund Taiwans und Australiens abgewählt. China hofft auf einen weiteren Partner in der Südsee.

Von Thomas Hahn

Papua-Neuguinea
:Notstand ausgerufen

Nach den schweren Krawallen in Papua-Neuguinea hat Premierminister James Marape einen 14-tägigen Notstand in dem pazifischen Inselstaat ausgerufen. Rund 1000 Soldaten sollen in dieser Zeit für Ruhe und Ordnung sorgen, zitierte der australische ...

Papua-Neuguinea
:Schwere Krawalle wegen Panne bei Auszahlung von Gehältern

Was als friedliche Demonstration von Polizisten und anderen Beamten vor dem Parlamentsgebäude beginnt, eskaliert innerhalb kurzer Zeit. Augenzeugen sprechen von "totaler Anarchie".

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Hey Siri, gibt es das Christkind wirklich?

Der Neffe eines SZ-Redakteurs bekommt eine Smartwatch in die Finger und stellt eine Frage, die den Erwachsenen den Puls in die Höhe treibt. Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ PlusKlimawandel
:"Alles ist unter Wasser"

Dass Inseln im steigenden Meer versinken, ist für die Menschen auf den Salomonen keine abstrakte Geschichte, sondern Alltag. Wie ein Land versucht, nicht unterzugehen.

Von Thomas Hahn

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Mama, schau mal, ein ...

Die SZ-Korrespondentin in Peking geht mit ihrem Sohn in den Tierpark. Während der Junge sich ganz klassisch für die Affen interessiert, haben die chinesischen Kinder etwas viel Exotischeres entdeckt. Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ PlusMachtpolitik im Pazifik
:China kauft die Salomonen

Der Inselstaat ist arm, unterentwickelt und nach Jahrzehnten als unterschätzter Partner des Westens an oberflächliche Hilfe gewöhnt. Kein Wunder, dass Pekings Scheckbuchdiplomatie hier besonders gut funktioniert.

Von Thomas Hahn

SZ PlusErderwärmung
:Der Klimaforscher, der sich lieber kündigen lässt, als zu fliegen

Gianluca Grimalda besteht darauf, von Papua-Neuguinea per Schiff, Zug und Bus zurück nach Deutschland zu reisen. Da freut sich das Klima, nicht aber das Institut für Weltwirtschaft als Arbeitgeber.

Von Christoph von Eichhorn

SZ PlusKlimawandel
:1,75 Grad zu warm

Nie zuvor wurden auf der Welt so deutlich erhöhte Temperaturen gemessen wie in diesem September, das ist auch in der Klimakrise ein erstaunlicher Sprung. Was dahinterstehen könnte - und warum Forscher besorgt auf den Winter schauen.

Von Benjamin von Brackel

SZ PlusKlimakrise
:„In 50 Jahren würde niemand mehr von Tuvalu wissen“

Der Inselstaat im Südpazifik ist eines der ersten Länder, die wegen der Klimakrise voraussichtlich im Meer versinken werden. Premierminister Kausea Natano macht den Industrienationen im Interview schwere Vorwürfe – und erklärt, wie sich sein Land vielleicht doch noch retten lässt.

Interview von Leonie Sanke

Fidschi bei der Rugby-WM
:Erst Gott, dann Rugby

Kaum ein Land auf der Welt ist so eng mit einer Sportart verbunden wie Fidschi mit Rugby. Der erste Sieg über Australien seit 1954 ist ein historischer Moment - und Hoffnung auf mehr Beteiligung im Weltsport.

Von Felix Haselsteiner

Zwei Fehlstarts, dann der Abbruch
:Zehn Fragen und Antworten zu Baerbocks Pannenreise

Für die Außenministerin war die geplante Pazifik-Reise ein Herzensanliegen. Nun bleibt nichts als Ärger.

Himalaya
:Großmächte im Schatten

In Kaschmir gerät eine Tourismuskonferenz im Rahmen des G-20-Treffens zur Machtdemonstration Indiens.

Von David Pfeifer

SZ PlusUSA
:Warum der US-Präsident die Australier versetzt

Biden verkürzt eine Auslandsreise, um mit den Republikanern wieder einmal über die Anhebung der US-Schuldengrenze zu verhandeln. Eigentlich ist das nur ein politisches Ritual, doch so bedrohlich wie jetzt war der Streit vielleicht noch nie.

Von Peter Burghardt

Australiens neue Regierung
:"Wie eine Rückkehr zur Zivilisation"

Nach Jahren des Stillstands fühlt sich Australien jetzt mit dem Labor-Premier Albanese offenbar besser. Doch die eigentlichen Herausforderungen kommen 2023.

Von Thomas Hahn

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Der Rausch des Diplomaten

Der australische Politiker Michael McCormack möchte auf seiner Mikronesien-Reise ein Zeichen für Völkerverständigung setzen - und übergibt sich.

Von Martin Zips

Südpazifik
:Schweres Erdbeben nahe den Salomonen

Die US-Erdbebenwarte beziffert die Stärke auf 7,0. Einige Messstationen registrieren für die Inselgruppe noch höhere Werte. Eine Tsunamiwarnung wird nach wenigen Stunden wieder aufgehoben.

Vulkanausbruch auf Tonga
:Die Wolke reichte 57 Kilometer hoch

Im Januar erschüttert eine unterseeische Eruption das Südsee-Archipel Tonga. Eine gigantische Aschewolke steigt auf. Jetzt ist klar: Sie erreichte sogar die Mesosphäre.

MeinungPapua-Neuguinea
:Das Spiel mit den Informationen

Der Premierminister von Papua-Neuguinea, James Marape, hat den Medien per Anzeige mitgeteilt, dass sie ihn künftig nicht mehr direkt kontaktieren sollen.

Kommentar von David Pfeifer

Konflikt mit China
:USA planen offenbar Milliarden-Rüstungsdeal mit Taiwan

Einem Bericht zufolge will die US-Regierung der Insel 60 Schiffsabwehr-Raketen und 100 Luft-Luft-Raketen liefern. Unterdessen verschärfen sich die Spannungen zwischen der US-Regierung und den Salomonen, die sich eng an Peking gebunden haben.

Pazifik
:Machtspiele vor Taiwan

Erstmals seit dem Besuch der Politikerin Nancy Pelosi fährt die US-Marine wieder durch die Meerenge zwischen dem chinesischen Festland und der Insel.

SZ PlusArchäologie
:Die geheimnisvollen Pyramiden von Palau

Vor mehr als 2000 Jahren schufen Menschen auf kleinen Inseln im Pazifik gewaltige Pyramiden. Forscher gehen nun der Frage nach: Warum?

Von Hans Holzhaider

MeinungAktuelles Lexikon
:Meeresspiegel

Durch den Klimawandel steigt er und bedroht Bewohner von Inselstaaten und Küstengebieten.

Von Nina Kammleiter

Gabriele Riedle: "In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg"
:Die Droge Wirklichkeit

Gabriele Riedle hat als Reporterin die Welt gesehen. Jetzt erzählt sie in einem Roman von einer Frau, die ihr gleicht, der Gefahr und etwas, das eigentlich eine Liebe hätte werden sollen.

Von Frauke Meyer-Gosau

Großbritannien
:Träume von vorgestern

Fahrenheit und Zoll sind Vermächtnisse der Kolonialmacht Großbritannien. Boris Johnson hätte sie gerne zurück.

Von Christian Zaschke

China und der Pazifik
:Reise zu den Inseln

China versucht, die kleinen Staaten Ozeaniens auf seine Seite zu bringen. Australiens neue Regierung hält dagegen. Und die Einheimischen spüren: Die Freiheit steht auf dem Spiel.

Von Thomas Hahn

MeinungAustralien
:In Australien finden sich Antworten auf zwei globale Krisen

Groß, heiß, dünn besiedelt und weit, weit weg - also ist's egal, wer die Parlamentswahl gewinnt? Weit gefehlt, denn von dem Land kann die Welt viel lernen im Umgang mit dem Klimawandel und China.

Kommentar von Thomas Hahn

SZ PlusPazifik
:Wie Australien die Salomonen an China verlor

Ein kleines Land verschiebt die Gewichte im Machtkampf zwischen China und dem Westen - und bringt den australischen Premier in Not. Über einen Strategie-Kampf im Pazifik.

Von Thomas Hahn und Lea Sahay

SZ PlusMeinungFußball
:Ein Meister wie in Vanuatu

Sogar die zweite Liga läuft mitunter der vom FC Bayern München dominierten Bundesliga den Rang ab. Der Unterhaltungsbetrieb Profifußball hat hierzulande ein Problem.

Kommentar von Ralf Wiegand

Vulkanausbruch
:Internet auf Tonga nach fünf Wochen wiederhergestellt

Mitte Januar war es auf dem Archipel zu der schweren Eruption gekommen. Dabei wurde ein wichtiges Unterseekabel zerstört, das zur Übertragung fast aller digitalen Informationen dient.

Inselstaat Palau
:Hier lässt sich noch richtig Geld in den Sand setzen

Der abgelegene Inselstaat Palau im Westpazifik verhökert einen "digitalen Wohnsitz" an Investoren. Für schräge Krypto-Geschäfte muss man dort nun nicht mal mehr hinreisen.

Von Sophie Kobel
02:33

Unterseevulkan
:Die Folgen des Ausbruchs

Tagelang war unklar, wie stark das Inselreich Tonga von der Katastrophe getroffen wurde. Was seitdem passiert ist.

Video von Leonie Sanke und Lea Weinmann

Vulkan auf Tonga
:"Wir sind noch nicht über den Berg"

Eine Woche nach dem Vulkanausbruch vor Tonga dringen immer mehr Bilder der Verwüstung an die Öffentlichkeit. Aus Sicht der UN ist die akute Gefahr noch nicht gebannt.

Vulkan in Tonga
:So werden Unterseekabel repariert

Ein Vulkanausbruch im Pazifik hat die Internetverbindung des Südsee-Archipels Tonga gekappt. Ein Schiff soll den Schaden nun beheben, aber wie funktioniert das?

Von Simon Groß

Vulkan in Tonga
:"Es gibt große Sorgen, die Katastrophe noch zu verschlimmern"

Ein Mann wird vom Tsunami mitgerissen und überlebt 24 Stunden schwimmend, zwei Militärmaschinen mit Trinkwasser an Bord sind in Neuseeland gestartet. Doch die Helfer werden auf Tonga nicht mit offenen Armen empfangen.

Von David Pfeifer

SZ PlusNaturkatastrophen
:Wo bricht der nächste Vulkan aus?

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich eines Tages eine noch viel stärkere Eruption als am Unterwasservulkan auf Tonga oder wie auf La Palma ereignen wird. Wo die größte Gefahr droht.

Von Benjamin von Brackel

Profil
:'Aho'eitu Tupou VI.

König eines Inselreichs unter Vulkanasche

Von Jan Bielicki

Vulkan in Tonga
:Mindestens drei Tote nach Eruption

Das Ausmaß der Schäden und die genaue Zahl der Opfer ist weiter unklar. Die Kommunikation mit dem Inselstaat im Pazifik ist weiterhin schwierig, von einer Insel haben Hilfskräfte ein Notsignal empfangen.

Tonga
:Offenbar nur wenige Tote nach Vulkanausbruch

Nach der Eruption eines Unterseevulkans im Südpazifik ist der Inselstaat Tonga weitgehend von der Außenwelt abgeschnitten. Australien und Neuseeland schicken Luftunterstützung.

SZ PlusAusbruch im Pazifik
:Die Angst vor dem unsichtbaren Tsunami

Die Eruption bei Tonga war eine der heftigsten seit Jahrzehnten. Satellitenaufnahmen zeigen eindrucksvoll die Gewalt der Natur. Wird die Aschewolke auch Folgen für das weltweite Klima haben?

Von David Pfeifer und Marlene Weiß

Vulkanausbruch
:"Wie eine Mondlandschaft"

Der Ausbruch des Unterwasservulkans hat im Pazifik Flutwellen ausgelöst und für einen Ascheregen gesorgt. Wie schwer hat es das Königreich Tonga getroffen?

Von Thomas Hahn, Tokio, David Pfeifer, Bangkok, und Oliver Klasen

Pazifik
:Tsunami-Warnung nach Vulkanausbruch vor Tonga

Der australischen Wetterbehörde zufolge wurde in der Hauptstadt Nuku'alofa eine 1,2 Meter hohe Welle beobachtet. Satelliten senden Videoaufnahmen von der Aschewolke.

Naherholung
:Mehr Platz am Fidschi

Liegeflächen, Sportmöglichkeiten und Gastronomie am Heimstettener See sollen ausgeweitet werden.

Von Anna-Maria Salmen

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Endlich einsam

Zwei Männer verlieren bei einem Bootsausflug die Orientierung und treiben 29 Tage in der Südsee umher. Aber das ist kein Grund für schlechte Stimmung.

Von Nadeschda Scharfenberg

SZ PlusNaturschutz in Indonesien
:Kommt jetzt der Palmöl-Boom?

Drei Jahre durften in Indonesiens Regenwäldern keine neuen Palmöl-Plantagen entstehen. Nun läuft das Moratorium aus und Naturschützer befürchten das Schlimmste. Was das für die Natur bedeutet und ob es wirklich hilft, Palmöl zu boykottieren.

Von Arne Perras

Gutscheine: