bedeckt München 23°

Leserdiskussion:Impfentscheidung: Lässt die Bundesregierung junge Menschen allein?

FILE PHOTO: A medical worker holds a bottle of AstraZeneca's COVID-19 vaccine in this file photo

Welches Risiko ist größer? Ein Thrombus im Schädel oder die Bauchlage auf Intensivstation?

(Foto: REUTERS)

In Deutschland wurde die Priorisierung für den AstraZeneca-Impfstoff aufgehoben. Jetzt kann sich jeder beim Hausarzt mit dem Mittel impfen lassen. Für junge Menschen wird die Entscheidung zu einer einsamen Mutprobe, kommentiert SZ-Autor Felix Hütten.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mdc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB