bedeckt München

Vietnam:Behörden bereiten Evakuierung von 1,2 Millionen Menschen vor

Tropensturm Molave in Vietnam

Da Nang in Vietnam: In Vorbereitung auf den Sturm bringen Menschen Fischerboote in Sicherheit.

(Foto: Tran Le Lam/dpa)

Der Tropensturm Molave könnte schon am Mittwoch Vietnam erreichen. In diesem Jahr ist das Land besonders schwer von Unwettern getroffen.

In Vietnam versuchen die Behörden, 1,2 Millionen Bewohner tief liegender Gebiete in Sicherheit zu bringen. Der tropische Sturm Molave, der zuvor auf den Philippinen 120 000 Menschen in die Flucht getrieben hat, soll Prognosen zufolge am Mittwoch die vietnamesische Küste erreichen. Es werden Windgeschwindigkeiten bis 135 Kilometer pro Stunde erwartet, wie die staatliche Nachrichtenagentur berichtete.

In dem Land am Mekong wüten seit Wochen verheerende Unwetter von historischen Ausmaßen. Seit Anfang Oktober sind mindestens 130 Menschen bei Überflutungen und Erdrutschen ums Leben gekommen. Für den heranziehenden Sturm erwarten Experten Windgeschwindigkeiten von 135 Stundenkilometern und bis zu zehn Meter hohe Wellen. Schlimm könnte es erneut zentrale Provinzen treffen, die bereits schwer von den vergangenen Unwettern betroffen waren. Insgesamt wurden schon 200 000 Häuser überflutet. Fast 700 000 Rinder und Geflügeltiere starben.

© SZ/dpa/aner/lot
Waldbrände in Kalifornien 2020: Einsatzkräfte kämpfen gegen das "Silverado"-Feuer

USA
:Fast 100 000 Menschen fliehen vor Waldbränden in Kalifornien

Die Behörden warnen vor heftigen Winden, die die Feuer weiter anfachen. Als Vorsichtsmaßnahme hat der örtliche Energieversorger Hunderttausenden Haushalten den Strom abgedreht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite