bedeckt München 22°

Unfälle - Worms:Auto bleibt liegen: Mehrere Unfälle und Bußgeldverfahren

Deutschland
Ein Unfall-Warndreieck. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Worms (dpa/lrs) - Ein liegengebliebenes Auto hat auf der Bundesstraße 9 nahe Worms am frühen Mittwochabend zu mehreren Unfällen mit zwei Leichtverletzten geführt. Wegen der folgenden Straßensperrung der beiden Spuren in Richtung Worms wendeten drei Autofahrer an der Unfallstelle und fuhren entgegen der Fahrtrichtung zurück, wie die Polizei mitteilte. Gegen zwei von ihnen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Dritte bekam eine Strafanzeige, weil er in der Folge einen Unfall baute. Er hatte laut Polizei Betäubungsmittel genommen.

Zuvor war ein Wagen wegen eines Motorschadens liegen geblieben. Ein zweiter Wagen fuhr in das auf der rechten Spur stehende leere Pannenfahrzeug, obwohl es laut Polizei noch hell war. Außerdem waren bei dem Auto die Warnblinker gesetzt. Der zweite Wagen drehte sich auf die Nebenspur, wo ein weiteres Auto mit ihm kollidierte. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Alle drei Wagen wurden abgeschleppt.

Zur SZ-Startseite