bedeckt München 20°

Unfälle - Schwerin:Zwei Tote bei Unfällen in MV am Wochenende

Schwerin (dpa/mv) - Zwei Menschen sind am Wochende bei Verkehrsunfällen in Mecklenburg-Vorpommern tödlich verunglückt, sieben weitere wurden schwer verletzt. Eine 65-Jährige kam nach Angaben der Polizei am Samstag auf der B195 nahe Zarrentin im Landkreis Ludwigslust-Parchim von der Fahrbahn ab. Sie stieß mit ihrem Auto frontal gegen einen Baum und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass sie noch am Unfallort starb. Ein 52 Jahre alter Motorradfahrer prallte nahe Altentreptow mit einem Auto zusammen, als dieses auf einem Feldweg wendete. Auch er wurde dabei tödlich verletzt.

Drei weitere Motorradfahrer verletzten sich schwer. Bei Groß Kordshagen im Landkreis Vorpommern-Rügen stürzte eine Bikerin und stieß gegen eine Leitplanke. Auch in Ueckermünde verlor ein Fahrer die Kontrolle über seine Maschine, auf der noch eine weitere Person saß. Beide schlitterten 40 Meter über einen Kreisverkehr hinweg, bevor sie an einen Bordstein prallten. Auf der Insel Rügen ereigneten sich ebenfalls schwere Unfälle: Eine Radfahrerin stieß am Samstag nahe der Ortschaft Puddemin beim Überqueren einer Straße mit einem Auto zusammen. Auf der L29 bei Poseritz kam eine alkoholisierte Autofahrerin von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Wagen.

Ein 57-jähriger Autofahrer zog sich in Dierhagen im Landkreis Vorpommern-Rügen schwere Verletzungen zu, als ein anderes Auto bei Rot eine Kreuzung überquerte und mit seinem Wagen zusammenstieß. Auf der B197 bei Anklam im Landkreis Vorpommern-Greifswald verletzte sich ein Mann schwer, als er beim Überholen mit einem entgegegenkommenden Wagen zusammenstieß.