Unfälle - Saarbrücken:Mann ohne Führerschein verursacht unter Drogen Unfälle

Deutschland
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Saarbrücken (dpa/lrs) - Ein unter Drogen stehender Autofahrer ohne Führerschein hat in Saarbrücken auf einer Strecke von zehn Kilometern nacheinander mehrere Unfälle verursacht. Auf der "extrem gefährlichen" Fahrt des 49 Jahre alten Mannes kam es zu gefährlichen Situationen und vier Unfällen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Verletzt wurde dabei niemand. Beamte entdeckten den Mann, nachdem er am Donnerstag mit seinem Wagen in eine Hecke gefahren war. Der Versuch, zu Fuß zu flüchten, scheiterte. Beamte leiteten mehrere Ermittlungsverfahren gegen den 49-Jährigen ein.

© dpa-infocom, dpa:211008-99-524534/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB