bedeckt München

Unfälle - Potsdam:Suche nach Ursache für Absturz von Balkon in Potsdam

Bauen
Ein Mann steht vor einem Wohnhaus, an dem ein Balkon im Hochparterre abgerutscht ist. Foto: Cevin Dettlaff/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Potsdam (dpa/bb) - Der Grund für den Absturz eines Balkons im Hochparterre an einem Potsdamer Wohnhaus ist noch unklar. Am Montag sind weitere Untersuchungen angekündigt, sagte ein Sprecher des Immobilienunternehmens Vonovia am Samstag auf Anfrage. Menschen seien bei dem Unglück am Freitagabend nicht verletzt worden.

Der Balkon war nach den Angaben plötzlich in Schräglage geraten. Feuerwehrleuten konnten ihn mit etwa 1,5 Meter langen Holzbalken stabilisieren. Damit wurde verhindert, dass der Balkon etwa zwei Meter bis auf den Boden fiel.

Nach ersten Untersuchungen gebe es keine statischen Auffälligkeiten an den anderen Balkonen, sagte der Vonovia-Sprecher. Das Wohngebäude mit vier Etagen war im Jahr 1995 errichtet worden. Die Mieter konnten weiter in ihren Wohnungen bleiben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema