503 Backend fetch failed

Error 503 Backend fetch failed

Backend fetch failed

Guru Meditation:

XID: 8291447


Varnish cache server

Trennung von Brad Pitt und Angelina Jolie:Brad Pitts Reaktion und Jennifer Anistons Schweigen

Patchwork-Papa und Noch-Ehemann Brad Pitt wehrt sich gegen Vorwürfe. Hobbypsychologen fabulieren vor allem darüber, was die Frau denkt, die seit zwölf Jahren von Pitt getrennt ist.

Es ist jetzt ungefähr 18 Stunden her, seit eine Nachricht die Welt schockierte: Angelina Jolie und Brad Pitt sind nicht mehr zusammen. Die beiden schönsten Menschen der Welt - vielleicht abgesehen von Amal und George Clooney - haben sich getrennt (die Scheidungspapiere sind hier zu finden, die Reaktion von Clooney hier). Das Hollywood-Traumpaar schlechthin ist Geschichte, das Familienglück zerbrochen. Schluchz!

US-Klatschseiten wie tmz.com und Us Weekly kennen aktuell kein anderes Thema. Sogenannte Insider erklären, warum die Beziehung schon lange zum Scheitern verurteilt gewesen sei und was die wirklichen Gründe für das Aus von Brangelina sein könnten. Hobbypsychologen und Laien-Paartherapeuten sind sich sicher, dass die offiziell genannten Gründe - Zoff bei der Kindererziehung, ein bisschen zu viel Bier und Joints bei Brad Pitt und der Streit um einen Kroatien-Urlaub - wohl kaum die ganze Wahrheit sein können.

Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt

Taschentücher raus, es ist aus

Brad Pitt soll "wütend" und "geschockt" sein

Immerhin hat sich Brad Pitt inzwischen geäußert. Das People-Magazine bekam gestern nach Jolies Ankündigung ein Statement von Pitt, in dem es heißt: "Es macht mich sehr traurig, aber jetzt ist es am allerwichtigsten, dass es unseren Kindern gut geht." Stunden später wurde der Ton offenbar schärfer. Er sei "wütend" darüber, wie seine Frau die Scheidung betreibe, zitiert tmz.com aus dem Umfeld von Pitt. Dass er ein schlechter Vater sei, wie Jolie behaupte, entspreche nicht der Wahrheit. Es sei im Gegenteil sie, die jetzt die Familie gefährde, weil die Kinder infolge der öffentlich ausgebreiteten Streitigkeiten und intimen Details von Paparazzi bedrängt würden. Er habe mit seiner Frau in den vergangenen Tagen viele Gespräche geführt und eigentlich besprochen, die Trennung "wie Erwachsene" zu handhaben. Von der Forderung seiner Frau, das alleinige Sorgerecht zu beantragen, sei er "geschockt" gewesen.

Neben der Zukunft der Patchwork-Familie bewegt die internationale Promi-Gossip-Gemeinde noch eine weitere Frage: Was macht Jennifer Aniston? Platzt sie vor Schadenfreude, weil die Frau, die ihr den Mann ausgespannt hat, jetzt auch vor den Trümmern ihrer Beziehung steht? Wirft sie Pfeile auf eine Dart-Scheibe, auf der sie das Foto von Jolie gepinnt hat? Packt sie den Schuhkarton mit den alten Fotos von Brad wieder aus?

Ex-Hollywood-Traumpaar Brad Pitt und Jennifer Aniston

(Foto: EPA/AP)

Us Weekly glaubt, es genauer zu wissen. "Ja, das ist Karma", soll Aniston einem nicht näher benannten Insider zufolge gesagt haben. Außerdem habe sie das Gefühl gehabt, dass Angelina Jolie möglicherweise ein zu komplexer Charakter für ihren Ex-Mann gewesen sei. Das Magazin zitiert dann noch eine weitere dubiose Quelle, die möglicherweise belegen kann, dass Aniston "irgendwie Genugtuung über die Trennung" fühlt. Bei näherem Hinsehen ist die Faktenlage dieses Medienberichts damit überaus dünn.

Ein offizielles Statement von Jennifer Aniston gibt es nicht, die Schauspielerin ist weder auf Twitter noch auf Facebook aktiv und tut offenbar etwas sehr Kluges: Sie schweigt. Die Trennung von Brad Pitt ist zwölf Jahre her, Aniston ist mittlerweile mit dem Schauspielerkollegen Justin Theroux verheiratet, mutmaßlich glücklich, jedenfalls verlautet öffentlich nichts Gegenteiliges. Vielleicht ist ihr die Trennung ihres Ex auch einfach: vollkommen wurscht.

Angelina Jolie Eine Beziehung, die man auch als Duell verstehen kann
Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt

Eine Beziehung, die man auch als Duell verstehen kann

Brad Pitt und Angelina Jolie - das war ein Hollywood-Traumpaar und ein funktionierender Familienbetrieb. Nun hat Jolie die Scheidung eingereicht. Das Modell "Brangelina" ist Geschichte.   Von Christian Mayer