bedeckt München 32°

Prozesse - Groß-Gerau:Attacken auf Polizei bei Schlossgrabenfest: Erstes Urteil

Groß-Gerau (dpa/lhe) - Knapp ein Jahr nach massiven Attacken gegen die Polizei am Rande des Schlossgrabenfestes in Darmstadt ist am Donnerstag ein erstes Urteil gefallen. Das Amtsgericht Groß-Gerau verurteilte einen jungen Mann wegen seiner Beteiligung an der Randale zu zwei Wochen Jugendarrest, 1500 Euro Geldbuße und einem Antiaggressionstraining, wie der Direktor des Amtsgerichts Ulrich Eisfeld sagte.

Nach einem Bericht von "hessenschau.de" gestand der 19-Jährige, zwei Glasflaschen auf Beamte geworfen zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte nach eigenen Angaben sechs Monate Jugendstrafe auf Bewährung gefordert und prüft nun eine Berufung gegen den Richterspruch.

Nach den Attacken auf die Polizisten Anfang Juni vergangenen Jahres habe die Staatsanwaltschaft mehr als 150 Verfahren eingeleitet, sagte der Sprecher der Behörde, Joachim Hauschild. In 30 Verfahren sei Anklage wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter gefährlicher Körperverletzung und schweren Landfriedensbruchs erhoben worden.

Die Polizei war am Rande des Schlossgrabenfestes wegen Körperverletzungen und Lärmbelästigungen in den Darmstädter Herrngarten gerufen worden. Dort wurden die Beamten mit Flaschen und Steinen beworfen. Mehrere Beamte wurden verletzt.