bedeckt München
vgwortpixel

Prozess um Kreuzfahrt:Was ist Urlaub wert?

Ein Schlückchen Kuba - Mit einem US-Schiff von Miami nach Havanna

Eigentlich wollte das Ehepaar eine Karibik-Kreuzfahrt machen. Die Koffer waren schon gepackt, dann platzte die Reise. Ein Ersatzziel brachte nicht den gewünschten Effekt. Grund zum Klagen?

(Foto: dpa-tmn)

Der Bundesgerichtshof verhandelt über eine ausgefallene Karibik-Kreuzfahrt. Es geht auch um die Frage: Wie rechnet man eigentlich Erholung in Geld um?

Wer glaubt, Urlaub sei so etwas wie eine Auszeit vom durch und durch durchökonomisierten Leben - Füße im Sand, Hirn leer, Blick stur auf die Wasserlinie gerichtet -, der hat das durchökonomisierte Leben unterschätzt. Erstens ist das Reisewesen ein ausdifferenzierter Industriezweig, also Ökonomie pur. Und zweitens stellen diese wertvollsten Wochen des Jahres in der Tat einen "Wert" dar, und zwar ganz wörtlich gemeint: Der Erholungseffekt einer Drei-Gipfel-Tour auf Madeira, der Erbauungsfaktor romanischer Kirchen, die wundervolle Einsamkeit einer Trekkingtour durch Alaska sind jeweils in Geld bezifferbar. Wenn der Urlaub geplatzt ist, dann kommen die Juristen und rechnen Ferienwochen in Euro um. Zeit ist Geld: Nie lag der Volksmund richtiger.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Alkoholsyndrom
Lebenslanges Leid
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Psychologie
Verdrängen hilft
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht