Promis der Woche"Total schockiert von ihrer Schönheit"

Quentin Tarantino heiratet, Will Smith befreundet sich mit seinem Sohn - und Helene Fischer wird kaum wiedererkannt. Die Promimeldungen der Woche.

Will Smith

Vater- und Sohn-Beziehungen stehen im Ruf, besonders anfällig für Konflikte zu sein. So haben es auch US-Schauspieler Will Smith und sein ältester Sohn Trey erlebt. Nach der Scheidung von dessen Mutter hätten sie jahrelang miteinander gekämpft, schreibt Will Smith auf Instagram. "Er fühlte sich verraten und verlassen". Nun haben sie wieder zueinandergefunden. "Es ist ein Segen, eine liebevolle Beziehung zu meinem schönen Sohn wiederherzustellen!" In einem dazu geposteten Video erzählt Smith, dass er mit dem 26-Jährigen gerade in Dubai sei und dieser zu ihm gesagt habe: "Weißt du was, Papa? Mir ist gerade klar geworden, dass nicht nur mein Papa bist. Ich bin ziemlich sicher, dass du auch mein bester Freund bist." Darauf muss Smith schlucken. "Ja, Mann. Wahrscheinlich. Wahrscheinlich", habe er geantwortet.

Bild: AP 30. November 2018, 16:082018-11-30 16:08:27 © SZ.de/afp/dpa/eca/ick/rus