Leute:"Wir haben uns auseinandergelebt"

Lesezeit: 2 min

Sänger Rod Stewart spricht nicht mehr mit Elton John, Kollege Shawn Mendes spricht noch mit seiner Ex Camila Cabello, und Schauspieler Tom Holland träumt nachts einsam von Paparazzi.

Rod Stewart und Elton John
(Foto: Ian West/dpa)

Rod Stewart, 76, britischer Rockstar, spricht nicht mehr mit Elton John, 74, ebenfalls britischer Rockstar. Die beiden Männer hatten sich vor einigen Jahren mal vorgeworfen, bei ihren Auftritten nur noch auf Geld aus zu sein. Nun herrsche Funkstille, wie Stewart der Nachrichtenagentur PA sagte. Er habe noch nicht einmal mehr die Telefonnummer von seinem alten Freund. "Wir haben uns auseinandergelebt, wie es Liebende manchmal tun." Es sei wahrscheinlicher, dass Schottland Fußball-Weltmeister werde, als dass er mit Elton John nochmal zusammenarbeite, so Stewart.

Camila Cabello und Shawn Mendes haben sich getrennt
(Foto: Evan Agostini/dpa)

Shawn Mendes, 23, kanadischer Sänger und Camila Cabello, 24, kubanisch-amerikanische Sängerin, haben sich getrennt. Auf Instagram erklärten sie: "Hey Leute, wir haben uns entschieden, unsere romantische Beziehung zu beenden, aber unsere Liebe füreinander als Menschen ist stärker als je zuvor." US-Medien zufolge waren die beiden im Juli 2019 zusammengekommen. Ihr Liebesduett "Señorita", das sie kurz zuvor veröffentlicht hatten, wurde im selben Jahr in Deutschland ein Sommerhit.

Leute: undefined
(Foto: Chuck Zlotnick/AP)

Tom Holland, 25, britischer Schauspieler ("Spider-Man"), leidet einsam im Bett. Dem Männermagazin GQ sagte er, dass er gelegentlich mit einer Schlaflähmung aufwache, sich also nicht bewegen könne und halluziniere. Zum Beispiel, dass sein Zimmer gerade voller Fotografen sei. "Sie sind alle da und ich suche nach meinem Presseagenten", so der Schauspieler. Er sei dann immer verwirrt und versuche sich daran zu erinnern, dass er doch gerade allein im Bett liege.

Ein Spaziergang mit Seyneb Saleh
(Foto: Monika Skolimowska/dpa)

Seyneb Saleh, 33, deutsche Schauspielerin, kennt sich seit ihrer Zeit am Wiener Volkstheater mit Puppen aus. "Das habe ich vom Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan gelernt", sagte Saleh der Deutschen Presse-Agentur. Das Tolle an der Arbeit mit der Puppe sei, "dass man einfach nichts zu machen braucht. Man schaut sich die Puppe an, lernt sie kennen, findet heraus, wie sie spricht und sich bewegt, und der Rest spielt sich von selbst."

Sport Bilder des Tages November 17, 2021, Las Vegas, Nevada, Las Vegas, NV, United States: LAS VEGAS, NV - NOVEMBER 17:
(Foto: Diego Ribas via www.imago-images.de/imago images/ZUMA Wire)

Koray Aldemir, 31, deutscher Kartenspieler, hat als Sieger der Poker-Weltmeisterschaft in Las Vegas ein Preisgeld von acht Millionen Dollar gewonnen. Das berichtet der Sportinformationsdienst. Zusätzlich erhielt Aldemir ein mit Diamanten besetztes Armband, das etwa 450.000 Euro wert sein soll. Aldemir wurde in Berlin geboren, mittlerweile lebt er aber in Wien. Er hat bereits Millionen mit dem Pokerspiel verdient.

Zur SZ-Startseite
CDU-Politiker Philipp Amthor

CDU-Politiker
:Amthor wegen Raserei verurteilt

Der CDU-Politiker soll 50 km/h zu schnell gefahren sein. Nun muss er seinen Führerschein abgeben. Das Bußgeld von 450 Euro wollte er offenbar nicht akzeptieren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB