PaarePromi-Poesie: Love U

Sich öffentlich, oft und kitschig zu sagen, wie lieb man sich hat, gehört zum Standardrepertoire ordentlicher Promi-Paare. Bisweilen entstehen daraus dadaistische Werke. Eine Würdigung.

Von Titus Arnu

Das ganze Jahr über wärmen uns Prominente und Möchtegern-Prominente mit ihrem Gesülze das Herz. Die Klatschpresse lebt von solchen öffentlichen Turteleien, auch die "Leute"-Spalte im Panorama-Ressort der SZ könnte man dicht machen ohne liebestrunkenen Twittereien von Schauspielern, Fußballern und Popstars. Höchste Zeit für eine nicht repräsentative Auswahl aus dem Jahr 2015.

Mandy Capristo & Mesut Özil

Der Fußballprofi Mesut Özil, 27, und die Sängerin Mandy Capristo, 25, sorgten bei der Bambi-Verleihung "für die Liebesüberraschung des Jahres", wie die Bunte jubelte. Die beiden waren zuvor getrennt - man hatte sich auseinandergelebt, Affären gehabt, getrennte Lebenswelten in London und Los Angeles, das Übliche halt.

Sie sagt: "Ich habe mich lange nicht mehr auf etwas so gefreut wie aufs kommende Jahr, auf Momente, auf die ich mich leise im Hintergrund vorbereitet habe."

Er sagt: "#ozistoisback".

Was sie damit sagen wollen: "Wir wären so gerne ein Glamour-Traumpaar, bei dem sogar die Namen verschmelzen wie bei Brangelina. Mal schauen: Mesumandy? Doof. Caprözil? Uncool. Ozisto? Hey, das ist es!"

Bild: Odd Andersen/AFP 25. Dezember 2015, 19:402015-12-25 19:40:46 © SZ.de/tamo