bedeckt München 27°

Notfälle - Leipzig:Großbrand auf Schrottplatz: Fremdeinwirkung ausgeschlossen

Leipzig (dpa/sn) - Ein Großbrand auf einem Schrottplatz im Osten von Leipzig hat am Ostersonntag mit einer schwarzen Rauchwolke bis weit ins Umland für Aufsehen gesorgt. Das Feuer sei durch "Selbstentzündung" von abgelagertem Müll ausgelöst worden, teilte die Polizei am Montag mit, ohne Einzelheiten zu nennen.

Das Feuer im Stadtteil Mölkau griff auf einer Fläche von 100 mal 150 Metern auf Schrottautos sowie Altreifen über. Die Feuerwehr konnte die Flammen erst am späten Abend nach einem mehrstündigen Einsatz löschen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

"Ein Osterfeuer war's nicht!", schrieb die Freiwillige Feuerwehr Mölkau auf ihrer Facebookseite. Nach ihren Angaben brannten rund 50 alte Pkw und Kleinbusse sowie Elektroschrott und der Inhalt eines Müllcontainer. Das Feuer griff zudem auf Schiffscontainer mit Sperrmüll über.