bedeckt München 23°

Notfälle - Breege:Seenotretter taufen neues Schiff auf Rügen

Breege/Rügen (dpa/mv) - In Breege auf der Insel Rügen ist am Sonntag ein neues Seenotrettungsboot der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) getauft worden. Das Boot der noch jungen 8,9-Meter-Klasse wurde auf den Namen "Manfred Hessdörfer" getauft, sagte eine DGzRS-Sprecherin. Es ist den Angaben zufolge das zweite Boot der Klasse und nicht aus Aluminium, sondern Kunststoff gefertigt. Dadurch soll es wenig Tiefgang haben und bis zu 38 Knoten (70 km/h) schnell fahren. Damit sei es ideal für die flachen Boddengewässer vor Rügen.

Finanziert wurde die "Manfred Hessdörfer" den Angaben zufolge aus dem Nachlass eines Unterstützers aus Bayern, dessen Namen das Boot jetzt trägt. Hessdörfers Nichte taufte das Schiff. Das Boot löst die "Dornbusch" ab, die nach 26 Jahren außer Dienst gestellt wird und künftig von estnischen Seenotrettern eingesetzt werden soll.