Nordrhein-Westfalen:Yacht explodiert nach Brand an Bord - 16 Verletzte

Jacht in Minden explodiert

Die zerstörte Motorjacht ´Gina" liegt am 12.07.2017 in Minden (Nordrhein-Westfalen) im Hafenbecken.

(Foto: dpa)

Im Hafen von Minden bricht Feuer auf einer Yacht aus. Als die Feuerwehr anrückt, geht das Boot in die Luft. Die Rettungskräfte werden verletzt.

Bei einer Explosion im Hafen der nordrhein-westfälischen Stadt Minden sind 16 Menschen verletzt worden. Unter den Verletzten sind auch mehrere Feuerwehrleute und ein Polizist. Angerückt waren die Einsatzkräfte am Dienstagabend, weil eine vor Anker liegende Motoryacht in Brand geraten war.

"Sie gingen mit Atemschutzmasken über den Steg auf das Boot. Dann gab es eine fürchterliche Explosion", schilderte ein Polizeisprecher. Das Boot sei durch die Wucht der Detonation mehrere Meter in die Luft geschleudert worden. Dabei wurden 16 Menschen verletzt, drei von ihnen schwer.

"Die drei Schwerverletzen wurden operiert, sind aber stabil", sagte der Leiter der Feuerwehr Minden. Zwei Personen wurden von Trümmern verschüttet, als das Boot explodierte. Eine weitere Person stand am Steg und erlitt schwere Verletzungen im Gesicht.

Wie das Feuer an Bord der Yacht ausgebrochen war, war zunächst unklar. Erste Ermittlungen der Polizei deuten darauf hin, dass durch den Brand die Lithium-Batterien des hybrid betriebenen Bootes explodierten.

Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 000 Euro. Zerstört wurden neben der Yacht auch ein am Hafen geparktes Auto, zwei weitere Boote sind schwer beschädigt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB