bedeckt München 28°

Mobilfunk:Ruf mich nicht an

Bardenitz

Auf diesem Feld soll der Funkmast stehen, aber dem Grünen Andreas Bruhns geht es um etwas anderes: "Was kann man tun, um wieder Frieden zu stiften?"

(Foto: Regina Schmeken)

Die Menschen in Bardenitz verstanden sich eigentlich immer gut - bis ein Handymast gebaut werden sollte. Wie ein Dorf in Brandenburg daran zerbricht, endlich aus dem Funkloch herauszukommen.

Von Boris Herrmann

Bardenitz hat 339 Einwohner, neun eingetragene Vereine, eine Kneipe und ein Gemeinschaftshaus. Aber keinen Handyempfang. Vielleicht hängt das eine mit dem anderen zusammen. Einer, der schon zu DDR-Zeiten hier lebte, sagt: "Eigentlich ist unser Dorf überdurchschnittlich kommunikativ." Er meint: überdurchschnittlich kommunikativ für so ein Provinznest. Überdurchschnittlich kommunikativ für Brandenburg.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerliche Temperaturen am Bodensee
Flächennutzung am Bodensee
Klimaschützer nennen es einen "Höllenplan"
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Schwangerschaft
"Jede Geburt birgt ein Restrisiko"
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB