Chronologie:Spektakuläre Diebstähle aus Museen

FILE PHOTO: A worker installs a 17th century copy of the painting Mona Lisa before its auction at Sotheby's auction house in Paris

Die echte hängt immer noch im Louvre: Eine Kopie der "Mona Lisa", die vor Kurzem bei Sothebys versteigert wurde.

(Foto: REUTERS)

Der Einbruch in Dresden reiht sich ein in andere aufsehenerregende Kunst-Kriminalfälle.

Von Max Sprick

Seit wertvolle Kunstgegenstände ausgestellt werden, gibt es auch Menschen, die sie nicht nur bewundern, sondern auch mitnehmen wollen. Natürlich beschützen Museen ihre Ausstellungsstücke. Umso spektakulärer ist es dann, wenn es doch jemandem gelingt, die Sicherheitsvorkehrungen auszuschalten und große Beute zu machen. So wie nun in Dresden geschehen. Ein Überblick über die aufsehenerregendsten Diebstähle der jüngeren Vergangenheit.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: