Prozess:Ein Klo für vier Millionen Dollar

Prozess: Das 18-Karat-Gold-Klo, hier noch im Solomon-R.-Guggenheim-Museum in New York. Die Menschen standen Schlange, um es benutzen zu dürfen.

Das 18-Karat-Gold-Klo, hier noch im Solomon-R.-Guggenheim-Museum in New York. Die Menschen standen Schlange, um es benutzen zu dürfen.

(Foto: William Edwards/AFP)

Die goldene Toilette war einst ein Publikumsmagnet im Guggenheim-Museum in New York. Dann wurde sie nach Großbritannien verliehen und dort geklaut. Nun stehen vier Männer deshalb vor Gericht. Doch das Kunstwerk ist wohl für immer verloren.

Von Alexander Menden

Die Materialien, die der italienische Künstler Maurizio Cattelan für seine Arbeiten verwendet, sind sehr vielfältig. Er hat ein Rennpferd namens Tiramisu ausgestopft, er hat eine Wachsfigur von Johannes Paul II. angefertigt, die den Papst von einem Asteroiden getroffen am Boden zeigt, und er hat bei der Kunstmesse Art Basel in Miami eine mittelreife Banane mit Klebeband an die Wand geheftet und sie für 120 000 Dollar als Kunst verkauft. Cattelan ist so etwas wie der Klassenclown der internationalen Kunstszene.

Zur SZ-Startseite
The Crown Productionsstandbild, Staffel 5

"The Crown"
:Diana und die anderen königlichen Gespenster

In der neuen Staffel der Netflix-Serie "The Crown" taucht die Princess of Wales als Geist auf. Die Aufregung ist groß, aber warum eigentlich? Das Herumspuken verblichener Monarchen hat in Großbritannien Tradition. Ein Blick ins royale Gruselkabinett.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: