Kriminalität - Heiligengrabe:Völlig überladener Transporter mit 7,7 Tonnen gestoppt

Brandenburg
Eine Polizistin hält eine rote Winkerkelle in die Höhe. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wittstock/Rostock (dpa) - Auf dem Weg nach Rostock hat die Polizei an der Autobahn bei Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) einen völlig überladenen Handwerker-Transporter gestoppt. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte, war das Fahrzeug am Mittwoch aufgefallen, weil die Ladefläche sich schon stark durchbog und die Radkästen fast auf den Rädern schleiften. Wie sich herausstellte, hatte das Fahrzeug 7,7 Tonnen Gewicht statt erlaubter 3,5 Tonnen.

Der 33-jährige Fahrer hatte Füllsand, Pflastersteine, Zement und andere Materialien geladen, die bei einem Einfamilienhaus in Rostock zu einer Terrasse verarbeitet werden sollten. Er habe erst wieder fahren dürfen, als die Ladung auf mindestens zwei Fahrzeuge umgeladen wurde und dann noch die zulässigen Gewichte stimmten, sagte die Sprecherin.

© dpa-infocom, dpa:210730-99-614947/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB