bedeckt München

Kriminalität - Gera:Mordprozess: Gericht will Angeklagten zu Details befragen

Deutschland
Das Justizzentrum mit dem Landgericht in Gera. Foto: Bodo Schackow/zb/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Gera (dpa/th) - Ein Jahr nach dem Mord an einer 87-Jährigen in Jena will die 1. Strafkammer des Landgerichts Gera am heutigen Freitag den Angeklagten weiter zum Geschehen am Tattag befragen. Er hatte sich nach langem Schweigen diese Woche erstmals im Prozess zu den Vorwürfen geäußert. Dabei bestritt er, seine Nachbarin getötet zu haben. Vielmehr soll sie zu Tode gekommen sein, als eine Bande bei ihm Geld eintreiben wollte, das er einem Landsmann schuldete. Vor seiner weiteren Befragung soll zudem ein psychiatrisches Gutachten über den Angeklagten vorgestellt werden. Für den Prozess, der im Oktober begonnen hatte, gibt es weitere Termine bis Anfang Februar.