Kriminalität:Festnahme nach tödlichem Schuss auf Kirmes

Kriminalität
Am Samstagabend wurde ein 40-Jähriger bei einer Kirmes erschossen. Foto: Markus Klümper/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lüdenscheid (dpa/lnw) - Nach dem tödlichen Schuss auf einen 40-Jährigen bei einer Kirmes in Lüdenscheid haben die Ermittler am Montagabend einen Mann gefast.

Laut gemeinsamer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft haben Spezialkräfte den Tatverdächtigen in Lüdenscheid festgenommen und seine Wohnung durchsucht. Zu weiteren Details, Alter und Hintergründen wollten sich die Ermittler am Abend nicht mehr äußern.

Bei einer Kirmes in Lüdenscheid im Nordwesten des Sauerlandes war am Samstagabend ein 40-Jähriger am Ausgang des Festgeländes erschossen worden. Zuvor war es auf dem Gelände zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 16-Jährigen und einer sechsköpfigen Gruppe gekommen. Als der Jugendliche und sein Vater die Gruppe hatten zur Rede stellen wollen, waren diese alle geflohen.

© dpa-infocom, dpa:220522-99-389659/6

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB