bedeckt München

Kriminalität:Festgenommene Terrorverdächtige bestreiten Anschlagsplanung

Karlsruhe (dpa) - Die vor einigen Tagen in Nordbaden und Frankfurt festgenommenen Terrorverdächtigen bestreiten, einen Anschlag geplant zu haben. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Karlsruhe. Gegen die drei Männer und eine Frau wird wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat und Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Bei Durchsuchungen war in einem Anwesen in Plankstadt bei Heidelberg eine Kalaschnikow samt Munition sichergestellt worden.