Süddeutsche Zeitung

Kriminalität - Demmin:Einbrecher plündern Geschäft und Wohnungen in Brandhaus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Demmin (dpa/mv) - Nach dem Großfeuer in einem Wohn- und Geschäftshaus in Demmin (Mecklenburgische Seenplatte) haben Diebe mehrere betroffene Wohnungen und ein Geschäft aufgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einbrüche vermutlich zwischen dem 30. April und dem 4. Mai begangen und am Dienstag bemerkt. Gestohlen wurden mindestens ein Fernseher und eine Geldkassette, die gesamte Höhe des Schadens sei aber noch unklar, da noch nicht alle Eigentümer ihre verlassenen Wohnungen überprüft hätten. Zuvor hatte der Rundfunksender Ostseewelle darüber berichtet.

Das viergeschossige Wohn- und Geschäftshaus war bei dem Feuer am 29. April stark beschädigt worden. Nach Experteneinschätzung war ein Defekt an der Heizung unter dem Dach die Ursache. Durch den schnellen Einsatz von rund 100 Feuerwehrleuten und Helfern konnten die zumeist älteren und mitunter weniger mobilen Bewohner aus den zehn Wohnungen alle gerettet werden. Einige kamen bei Verwandten unter, andere in einem nahen Hotel. Die Stadt hat zu Spenden für die Bewohner aufgerufen, die den Großteil ihrer Habe verloren haben.

Auf dem Dach war eine Solaranlage montiert. Der Brandschaden war auf mehr als 500 000 Euro geschätzt worden.

© dpa-infocom, dpa:210504-99-463283/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210504-99-463283
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal