bedeckt München 13°

Kriminalität - Bissendorf:Randale an der Schule: Zwei Kinder in Obhut

Bissendorf
Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Osnabrück (dpa/lni) - Das Jugendamt des Landkreises Osnabrück hat nach Randalen mit massivem Sachschaden in einer Schule im Kreis Osnabrück zwei der drei tatverdächtigen Jungen in Obhut genommen. Die beiden Kinder sind elf und zwölf Jahre alt, wie ein Kreissprecher auf Anfrage am Dienstag mitteilte. Sie hatten Polizeiangaben zufolge am Sonntagabend gemeinsam mit einem weiteren Elfjährigen in einer Schule in Bissendorf acht Klassenzimmer verwüstet.

Dabei brachen sie Waschbecken von den Wänden, zerschlugen Fensterscheiben und beschmierten unter anderem Wände mit Farbe. Passanten hatten die drei Schüler auf dem Dach beobachtet und die Polizei verständigt. Die Jungen waren der Polizei bekannt. Seit Mai hätten sie bei 25 weiteren Taten schon einen Schaden von zusammen rund 50 000 Euro verursacht. Die Jungen ergriffen am Sonntagabend zwar die Flucht, wurden aber kurz darauf von der Polizei aufgegriffen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite