Kriminalität - Basel:Transparent von Rechtsextremen auf Basler Bahnhof entrollt

Kriminalität - Basel: Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Basel (dpa) - Vermummte sind am Sonntag in der Schweiz auf das Dach des Hauptbahnhofs Basel SBB gestiegen und haben dort ein Transparent entrollt und Rauchpatronen gezündet. Die Polizei nahm sechs Menschen fest, wie sie berichtete. Auf dem Transparent stand demnach "Kriminelle abschieben" sowie die Internetadresse der rechtsextremen Vereinigung "Junge Tat", die in diesem Jahr bereits bei mehreren Demonstrationen und Störaktionen in Erscheinung trat.

Weil die Aktivisten sich weigerten, ihre Gesichtsvermummung abzunehmen, seien sie zur Polizeiwache gebracht worden, um die Personalien festzustellen, berichtete die Polizei. Ihnen drohten Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und anderen Delikten.

© dpa-infocom, dpa:221120-99-593417/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema