bedeckt München 12°

Kriminalität - Annaberg bei Mariazell:Einsätze zu Hass im Internet in Sachsen

Dresden (dpa/sn) - Im Kampf gegen den Hass im Internet ist die sächsische Polizei am Mittwoch in Annaberg und in Dresden im Einsatz gewesen. Beamte des Polizeilichen Extremismus- und Terrorismus-Abwehrzentrums vollstreckten Durchsuchungsbeschlüsse und vernahmen Beschuldigte im Erzgebirgskreis, wie das Landeskriminalamt mitteilte. Die Einsätze bezogen sich auf drei Ermittlungsverfahren zum Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen beziehungsweise Volksverhetzung im Internet.

Mit den Einsätzen beteiligte sich das Land am bundesweit fünften Aktionstag gegen sogenannte Hasspostings. Laut LKA wurden in diesem Jahr in Sachsen bisher 68 solcher Fälle erfasst. Bei der Mehrzahl handelte es sich um Volksverhetzung. Im Jahr 2018 waren es insgesamt 124 Fälle.