Zeitleiste Chronologie der Ereignisse im Höxter-Prozess

Ort unvorstellbarer Verbrechen durch Angelika und Wilfried Wagener: das "Horrorhaus" in Höxter

(Foto: Reuters/dpa/dpa)

In den 60 Tagen der Verhandlung gegen Wilfried und Angelika Wagener hat sich nach und nach ein Bild des Grauens zusammengefügt. Ein Überblick.

von Hans Holzhaider und Nora Reinhardt

Wieviele Frauen genau auf dem Hof in Höxter, Nordrhein-Westfalen, von Angelika und Wilfried Wagener bis 2016 gequält wurden, ist bis zuletzt unklar geblieben. Sicher ist, zwei Frauen starben infolge der Misshandlungen: Anika W. und Susanne F. Eine Autopanne der Angeklagten löste letztlich Ermittlungen gegen Angelika und Wilfried Wagener aus. Im darauffolgenden Prozess entfiel großes Interesse auf die Beziehungsdynamik der Beiden ehemaligen Eheleute. Wer war die treibende Kraft? Wer war Opfer, wer Täter? Der Prozess vor dem Landgericht Paderborn verlängerte sich nach einem Gutachterwechsel im Jahr 2017 deutlich. Die untenstehende Chronologie gibt einen Überblick über die Martyrien im Haus in Höxter und über den Verlauf des Prozesses bis zur Urteilsverkündung.