Hanau:"Ich funktioniere halt"

Lesezeit: 8 min

GER, Hessen, Hanau, 30.05.2020, Midnight shisha bar Hanau Midnight shisha bar Hanau - sky Lounge - Tatort - 30.05.2020,

Auf dass sie nicht vergessen werden: Auch Monate später erinnern in Hanau Porträts an die neun Menschen, die am 19. Februar starben.

(Foto: Uwe Koch / Eibner / Imago)

Vor fünf Monaten ermordete ein Rechtsextremer neun Menschen, drei starben im Kiosk von Kemal Kocak. Dann kam auch noch das Virus. War alles nicht einfach, aber er ist noch da. Über einen, der nicht aufgibt.

Von Matthias Drobinski

Eine Pandemie muss keine Katastrophe sein, wenn man sich etwas einfallen lässt. Kemal Kocak hat sich etwas einfallen lassen, gleich als mit der Zahl der Infizierten auch die Sorge der Menschen um ausreichend Klopapier, Spaghetti, H-Milch wuchs. Er hat sofort den Bürgersteig vor seinem Kiosk in der Hanauer Innenstadt parzelliert und drinnen eine Art Einbahnstraße eingerichtet, die Jungs an der Kasse durch eine Plastikfolie geschützt. Er ist bei fairen Preisen geblieben. Wenn man so einen Kiosk betreibt, sagt Kemal Kocak, muss man ahnen, was die Leute demnächst brauchen könnten. Am besten, bevor sie es selber wissen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB