bedeckt München 25°

Hanau:"Ich funktioniere halt"

GER, Hessen, Hanau, 30.05.2020, Midnight shisha bar Hanau Midnight shisha bar Hanau - sky Lounge - Tatort - 30.05.2020,

Auf dass sie nicht vergessen werden: Auch Monate später erinnern in Hanau Porträts an die neun Menschen, die am 19. Februar starben.

(Foto: Uwe Koch / Eibner / Imago)

Vor fünf Monaten ermordete ein Rechtsextremer neun Menschen, drei starben im Kiosk von Kemal Kocak. Dann kam auch noch das Virus. War alles nicht einfach, aber er ist noch da. Über einen, der nicht aufgibt.

Von Matthias Drobinski

Eine Pandemie muss keine Katastrophe sein, wenn man sich etwas einfallen lässt. Kemal Kocak hat sich etwas einfallen lassen, gleich als mit der Zahl der Infizierten auch die Sorge der Menschen um ausreichend Klopapier, Spaghetti, H-Milch wuchs. Er hat sofort den Bürgersteig vor seinem Kiosk in der Hanauer Innenstadt parzelliert und drinnen eine Art Einbahnstraße eingerichtet, die Jungs an der Kasse durch eine Plastikfolie geschützt. Er ist bei fairen Preisen geblieben. Wenn man so einen Kiosk betreibt, sagt Kemal Kocak, muss man ahnen, was die Leute demnächst brauchen könnten. Am besten, bevor sie es selber wissen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nachhaltigkeit
Grüner wohnen
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Zur SZ-Startseite