Freizeit - Hamburg:Hamburger Ferienpass: 500 Veranstaltungen für Kinder

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Mit einem deutlich ausgeweiteten Angebot erscheint der neue Hamburger Ferienpass pünktlich vor Beginn der Sommerferien. "Im Moment stehen wir bei über 500 Kursangeboten und es kommen immer noch welche dazu", sagte Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) bei der Vorstellung des Passes am Montag. Vor der Corona-Pandemie seien es 300 Kurse gewesen.

Seit diesem Sommer gilt der kostenlose Pass in allen Schulferien, also das ganze Jahr über. Nach zwei Jahren, in denen wegen des Coronavirus fast ausschließlich Online-Veranstaltungen möglich waren, gibt es nun wieder ein Programm aus Kultur, Natur, Sport und Spiel.

Vorgestellt wurde der neue Ferienpass in der Hamburg Musical Company, einer Theaterschule für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Hamburg-Barmbek. Dort testeten 14 Schülerinnen und Schüler schon mal einen der 35 Freizeitkurse rund um Gesang, Tanz und Schauspiel.

Im Internet finden Interessierte unter anderem Angebote für Schülerinnen und Schüler mit wenig Deutschkenntnissen sowie Angebote, die sich an ukrainische Flüchtlinge richten. "Die Schülerinnen und Schüler werden angeregt, ihre neue Heimat zu entdecken. Es ist schön, wenn ihnen dabei die Kinder und Jugendlichen, die schon länger in Hamburg leben, zur Seite stehen", betonte Rabe.

Seit 1969 richtet sich der Ferienpass an Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 19 Jahren. Viele Angebote sind kostenlos, kostenpflichtige oftmals bei Vorlage des Ferienpasses ermäßigt. Die Sommerferien in der Hansestadt beginnen am 7. Juli und enden am 17. August 2022.

© dpa-infocom, dpa:220620-99-730577/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB