Die Havarie des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi war weltweit die schwerste Atomkatastrophe seit dem Tschernobyl-Unglück im Jahre 1986. Die Aufräumarbeiten werden Jahrzehnte dauern, die Gebiete rund um die Anlage auf unbestimmte Zeit verseucht bleiben.

Bild: Getty Images 10. März 2012, 11:442012-03-10 11:44:43 © Süddeutsche.de/dpa/dapd/AFP/fzg/leja/mikö