SZ-Serie "Reden wir über Liebe":"Einmal die Woche will ich ausbrechen"

Lesezeit: 5 min

Sarah und Enrah sind glücklich verheiratet, haben ein Kind - und führen eine offene Beziehung. Ein Gespräch über Freiheit, Eifersucht und die Frage, wie man dem eigenen Sohn Polyamorie erklärt.

Interview von Ania Kozlowska

Sarah, 31, und Enrah, 39, (Namen von der Redaktion geändert) sind seit sechseinhalb Jahren zusammen, seit zwei Jahren verheiratet und haben einen dreijährigen Sohn. Vater, Mutter, Kind - das ist die Version, die ihre Familien erzählt bekommen. Sowohl Sarah als auch Enrah haben beide noch eine Beziehung neben ihrer Ehe. Einmal die Woche treffen sie sich mit ihren anderen Partnern. Ein Gespräch über Eifersucht, Liebeskummer und komische Begegnungen im Supermarkt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
A young woman enjoying snowfall in Amsterdam; Frieren Interview Hohenauer
Gesundheit
»Im Winter sollte man zur Ruhe kommen, kürzer treten«
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Mutlose Mädchen
Psychologie
"Die Töchter wollen nicht so ein Leben wie ihre erschöpften Mütter"
Bundesarbeitsgericht
Arbeitszeiterfassung wird Pflicht
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Zur SZ-Startseite