bedeckt München 18°
vgwortpixel

Düsseldorf:Kardinal Woelki beurlaubt Geistlichen wegen des Vorwurfs sexueller Belästigung

Rainer Maria Woelki

Der Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki.

(Foto: dpa)

Der Düsseldorfer Stadtdechant soll gegenüber einem Praktikanten übergriffig geworden sein. In dem Fall aus dem Jahr 2012 ermittelt auch die Staatsanwaltschaft.

Ulrich Hennes, ein hoher Geistlicher der katholischen Kirche in Düsseldorf, ist wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung bis auf Weiteres von allen Ämtern beurlaubt worden. Es gehe um einen Fall, der sich im Jahr 2012 gegenüber einem erwachsenen Praktikanten ereignet haben soll, teilte das Kölner Erzbistum am Dienstag mit.

Der Hinweis darauf sei am vergangenen Donnerstag eingegangen. Der Düsseldorfer Stadtdechant - Vorsteher der katholischen Pfarreien in der Stadt - sei daraufhin vom Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki bis zum Abschluss der eingeleiteten Verfahren beurlaubt worden. Der Geistliche selbst bestreite den Vorwurf.

Das Erzbistum hat den entsprechenden Hinweis nach eigenen Angaben der Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Zudem habe man unabhängig davon ein innerkirchliches Verfahren eröffnet. "Wir dulden keinerlei Form von sexualisierten Übergriffen und gehen entsprechenden Hinweisen und Verdachtsfällen konsequent nach", erklärte Woelki. Das Erzbistum betonte gleichzeitig, dass die Unschuldsvermutung gelte.

Glaube und Religion "Wir müssen nicht auf Rom warten"
Erzdiözese München und Freising

"Wir müssen nicht auf Rom warten"

Dem Erzbistum laufen die Gläubigen davon, Kardinal Marx debattiert mit Laien über Macht und Sexualmoral. Es gibt sogar Überlegungen, sich Kirchen mit Protestanten zu teilen.   Von Jakob Wetzel