Brände - Münster:Löscharbeiten in südhessischem Wald dauern an

Brände - Münster: Feuerwehrleute tragen ihre Ausrüstung aus einem niedergebrannten Wald bei Münster in Hessen. Foto: Boris Roessler/dpa
Feuerwehrleute tragen ihre Ausrüstung aus einem niedergebrannten Wald bei Münster in Hessen. Foto: Boris Roessler/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Münster (dpa/lhe) - Im südhessischen Münster kämpfen Feuerwehren auch nach mehreren Tagen Löscharbeiten noch gegen einen Waldbrand. Das Feuer war am vergangenen Samstag in der Nähe eines ehemaligen Munitionsdepots ausgebrochen. Unter anderem wurden mittlerweile zwei landwirtschaftliche Bewässerungssysteme installiert, um den Boden zu kühlen und damit die Brandgefahr einzudämmen. "Mit Wurfweiten bis zu 50 Metern werden auch die Punkte erreicht, bei denen in den letzten Tagen die Brandbekämpfung aus der Luft erforderlich war", teilte Kreisbrandinspektors Heiko Schecker am Freitag mit.

Zeitgleich seien weiterhin mehr als 110 Feuerwehrleute im Einsatz, insgesamt waren es seit Beginn der Löscharbeiten mehr als 4250 Kräfte verschiedener Hilfsorganisationen. Schecker geht derzeit davon aus, dass die Löscharbeiten an diesem Sonntag beendet werden können. Zur Brandursache ermittelt die Kriminalpolizei, das Feuer wurde möglicherweise vorsätzlich gelegt.

© dpa-infocom, dpa:220819-99-448437/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema