bedeckt München 25°

Brände - Hamburg:Mehr Brandtote: Feuerwehr und Mediziner erörtern Ursachen

Hamburg (dpa/lno) - Seit 2011 sind in Hamburg Rauchmelder in Wohnungen Pflicht, dennoch steigt die Zahl der Brandtoten. Experten der Feuerwehr, Brandursachenermittler und Rechtsmediziner wollen am Montag auf einem Symposium über die Ursachen diskutieren. Im vergangenen Jahr waren in Hamburg zwölf Menschen bei Bränden ums Leben gekommen, zwei mehr als im Vorjahr. In diesem Jahr sind bereits mindestens elf Todesopfer zu beklagen. Jeder Brandtote sei ein Einzelfall, sagte Oberbrandrat Franz Petter. Unter den Opfern seien ältere und bewegungseingeschränkte Menschen und solche, die unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol standen. Noch mehr Rauchmelder zu installieren, sei keine Lösung. Es müsse über andere Maßnahmen nachgedacht werden.

Hamburg (dpa/lno) - Seit 2011 sind in Hamburg Rauchmelder in Wohnungen Pflicht, dennoch steigt die Zahl der Brandtoten. Experten der Feuerwehr, Brandursachenermittler und Rechtsmediziner wollen am Montag auf einem Symposium über die Ursachen diskutieren. Im vergangenen Jahr waren in Hamburg zwölf Menschen bei Bränden ums Leben gekommen, zwei mehr als im Vorjahr. In diesem Jahr sind bereits mindestens elf Todesopfer zu beklagen. Jeder Brandtote sei ein Einzelfall, sagte Oberbrandrat Franz Petter. Unter den Opfern seien ältere und bewegungseingeschränkte Menschen und solche, die unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol standen. Noch mehr Rauchmelder zu installieren, sei keine Lösung. Es müsse über andere Maßnahmen nachgedacht werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite