bedeckt München 25°

Mallorca:Ballermann-Party ohne Masken und Abstand

Ballermann Party trotz Corona: Nach Video verbreitet sich die Sorge

Party-Exzesse wie am Ballermann gelten als brandgefährlich in Zeiten der Pandemie. Mallorcas Behörden haben die Lokale deshalb geschlossen.

(Foto: Michael Wrobel/dpa)

Die Sorge wächst auf der Touristen-Insel. Erstmals seit dem Lockdown ist es zu größeren Feiern von Touristen gekommen, wie ein Video zeigt. Praktisch niemand auf den Bildern trägt Maske.

Zum ersten Mal nach dem Corona-Lockdown vor gut vier Monaten haben Hunderte Touristen am Ballermann wieder ausschweifend gefeiert - und damit auf Mallorca große Sorgen ausgelöst. Kaum einer der Touristen beachtete am Wochenende an der Playa de Palma die derzeit in ganz Spanien geltenden Schutzvorschriften.

Angetrunkene Urlauber umarmten nach Medienberichten Straßenhändler und flirteten hemmungslos mit Fremden. "Chaos", titelte am Sonntag die Regionalzeitung Última Hora. Die Lage sei "am Samstag völlig außer Kontrolle geraten".

Dabei hatte die Regionalregierung in Palma erst am Freitag, nach ersten illegalen, aber noch deutlich kleineren Partys in Bars und Parks, für Verstöße beim Feiern einen Strafenkatalog mit Bußgeldern von bis zu 600 000 Euro beschlossen - und auch verstärkte Kontrollen angekündigt. Bei sehr schweren Verstößen sieht das Dekret auch die Möglichkeit der Schließung des Betriebs oder der Betriebsstätten und ein Wiedereröffnungsverbot für drei Jahre vor, berichtete Diario de Mallorca.

"Natürlich habe ich Bammel. Die Deutschen leben einfach in einer anderen Welt", sagte eine Nachbarin der Playa der Deutschen Presse-Agentur am Telefon. "Eine Schande", schrieb Última Hora-Leser José Luis in einem der unzähligen, vorwiegend sehr kritischen Online-Kommentare. Am Ballermann habe sich die Polizei aber vorerst kaum blicken lassen, stellte die Mallorca Zeitung fest.

"Als gäb's kein Corona"

Auf einem Video, das die Mallorca Zeitung nach eigenen Angaben am Freitagabend an der "Bierstraße" drehte, ist zu sehen, wie die Menschen im dichten Gedränge feiern, trinken und tanzen - "als gäb's kein Corona", wie die Zeitung schrieb.

Praktisch niemand in diesem Video trägt Maske, obwohl der von der spanischen Regierung für die Zeit der "neuen Normalität" vorgeschriebene Mindestabstand von eineinhalb Metern nicht eingehalten wurde. Die wenigen Menschen, die Maske trugen, seien zum Teil laut ausgelacht worden, berichteten verschiedene Medien.

Besorgniserregende Szenen gab es unterdessen nicht nur am Ballermann, sondern auch in anderen Teilen der Insel. So zum Beispiel laut Medien im besonders bei Briten beliebten Magaluf westlich der Inselhauptstadt, wo hemmungslose Party-Urlauber auf geparkten Autos getanzt und dabei hohe Sachschäden verursacht hätten. Hier habe es einige Festnahmen gegeben, so Última Hora.

Ballermann Party trotz Corona: Nach Video verbreitet sich die Sorge

Kommt die Maskenpflicht am Montag tatsächlich?

(Foto: Clara Margais/picture alliance/dpa)

Ab Montag sollen in Spanien Menschen selbst dann Mund- und Nasenschutz im Freien tragen müssen, wenn der Sicherheitsabstand gewahrt werden kann. Ob dies auf Mallorca fristgerecht umgesetzt wird, ist aber offenbar nicht klar.

Laut einem Bericht des Mallorca Magazins vom Sonntag sei es nicht sicher, "ob die neue, strenge Regelung für das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch außerhalb geschlossener Räume wie angekündigt ab Montag in Kraft tritt". Das Magazin bezog sich auf Quellen der Abteilung für Gesundheit des Inselrats. Demnach muss noch genauer formuliert werden, "in welchen Kontexten die Maske getragen werden müsse".

© SZ/dpa/muth
Italien Teaser

SZ Plus
Pandemie
:Italien erwacht

Nach fast drei Monaten Stillstand wird wieder getrunken, gebadet, gescherzt - und doch ist nichts wie vorher. Wie hat die Krise Italien verändert? Eine Erkundungsfahrt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite