bedeckt München

Autismus:Die Bosheit der Anderen

René Prodell ist Freizeitblogger und Fotograf. Er sagt: "Eine Stärke von Autisten ist, dass sie sich sehr viel auf eine Sache konzentrieren können."

(Foto: Robert Haas)

Wo es für die meisten Menschen laut und lustig ist, wird es für René Prodell unangenehm. Denn er ist Autist. Seit seiner Jugend träumt er davon, Journalist zu werden, doch der Weg dorthin ist hart - denn auf einmal bricht der Hass über ihn herein.

Von Marija Barišić

Als Jugendlicher macht René Prodell einmal eine Führung beim Fernsehen, er spaziert durch die Redaktionsräume und fasst danach einen Entschluss: "Ich möchte mal eine Sendung moderieren." Doch die Arbeit ist stressig und schnell und laut, das liegt in ihrer Natur. Prodell hingegen braucht Ruhe und Struktur und Sicherheit, das liegt in seiner Natur. Also versucht er erst gar nicht, Türen einzurennen, die nie für ihn gebaut worden sind, sondern baut lieber sein eigenes Haus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Taxis in München
"Mein Lamperl geht als letztes aus"
China Works to Contain Spread of Coronavirus
Wildtiere und Covid-19
Das nächste Virus
Söder und Laschet
Und jetzt: Kanzler
Outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) in Aalborg
Corona-Mutationen
Gefährliche Verwandte
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Zur SZ-Startseite