Auszeichnungen:Ehrentag fürs Ehrenamt: Stiftung soll Förderung verstärken

Lesezeit: 2 min

Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern. (Foto: Jens Büttner/dpa)

Ob in Nachbarschaftshilfen, Freiwilligen Feuerwehren, Kirchen, Sport- und Kulturvereinen oder Tafeln - Hunderttausende bringen sich in MV ehrenamtlich ein. Grund genug, das Engagement zu feiern und einige stellvertretend auszuzeichnen.

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Rostock (dpa/mv) - Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat vier Vereine für ihr Engagement mit dem MV-Ehrenamtspreis 2023 ausgezeichnet. Der Preis der Ehrenamtsstiftung MV würdigt Projekte, die inspirieren und motivieren, das Bundesland mitzugestalten. „Wir feiern heute nicht nur die Preisträgerinnen und Preisträger, sondern auch die mehr als 600.000 Menschen in unserem Land, die sich freiwillig für andere einsetzen“, sagte Schwesig, die Schirmherrin des Preises und Stiftungsratsvorsitzende ist.

In diesem Jahr wurde der Ehrenamtstag erstmals ausgerichtet. Veranstaltungsort war das Traditions- und Museumsschiff „MS Dresden“ in Rostock, das zu großen Teilen durch die Arbeit ehrenamtlicher Helfer betrieben wird. „Das macht diese Location besonders für uns“, sagte die Geschäftsführerin der Ehrenamtsstiftung, Adriana Lettrari.

Schwesig betonte, auch im neuen Landeshaushalt werde der soziale Zusammenhalt ein Schwerpunkt sein. „So wird die Ehrenamtskarte fortgeführt, und die Ehrenamtsstiftung des Landes soll in Zukunft dauerhaft eine Million Euro an Fördergeldern vergeben können“, sagte sie. Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) bezeichnete das ehrenamtliche Engagement als ein unverzichtbares Gut.

Die alle zwei Jahre verliehenen Preise gingen nach Karlshagen, Prerow, Reddelich und Schwerin. In der Kategorie „Chancen schaffen“ entschied sich die Fachjury für den Verein „FC Mecklenburg Schwerin“. „Für unseren Verein, insbesondere aber für die ehrenamtlich Aktiven ist es wohl eine der schönsten Nachrichten des Jahres, dass ihr Engagement für Kinder und Jugendliche mittlerweile auch weit überregional so positiv wahrgenommen wird“, sagte Andreas Ruhl vom FC Mecklenburg Schwerin.

In der Kategorie „Leben bewahren“ ging der Preis an den Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. mit seinem Projekt „Erhaltung von 450 Obstsorten in der Obstarche Reddelich“. Auf 22 Streuobstwiesen und in Streuobstbaumreihen auf Flächen der Gemeinde Reddelich wurden dazu 830 Obstbäume gepflanzt. „Dies haben wir als Obstlehrpfad entwickelt“, so Silvia Kastell vom Verein. „Jeder, der Interesse hat, kann bei uns mitmachen.“

Die Nachbarschaftshilfe Karlshagen e.V. gewann den jeweils mit 3000 Euro dotierten Preis in der Kategorie „Zusammenhalt leben“ für ihr Projekt „Nachbarschaftshilfe - Alt & Jung verbinden“. Nachbarschaftsfeste, Schulbesuche und Gemeindenachmittage sind nur einige Aktivitäten, die sich an die Altersgruppe „0-100“ richten, wie Vicki Müller vom Verein erklärte. „Wenn sich jemand ein Bein bricht und nicht mit dem Hund raus kann, dann sind wir da.“

Zudem wurde ein Publikumspreis verliehen, der an die DLRG Ortsgruppe Prerow e.V. mit ihrem Projekt „Schwimmschule in der Ostsee“ ging. Von Prerow aus liegt das nächste Schwimmbad erst in einiger Entfernung in Ribnitz-Damgarten. „Wir bringen den Kindern das Schwimmen in der Ostsee bei“, so Christian Hoschek von der Ortsgruppe. Über 300 Kinder lernen dort jährlich im Sommer Schwimmen, und zwar unter anderen Bedingungen als im Schwimmbad. Es gibt Wellengang, kühlere Temperaturen und nicht immer glasklares Salzwasser. Hoschek: „Wer in der Ostsee schwimmen kann, der kann das mit Sicherheit auch im Hallenbad.“

In diesem Jahr hatten sich 93 Vereine auf den Ehrenamtspreis MV beworben, 17 mehr als beim letzten Mal. Die 2015 gegründete Ehrenamtsstiftung MV schüttete 2022 rund 745.000 Euro an 565 Vereine im Land aus, um deren Projekte zu unterstützen. Die Stiftung bietet unter anderem juristische Beratung für ehrenamtliche Initiativen an, stellt Kontakte her und unterstützt bei Qualifizierungsmaßnahmen.

© dpa-infocom, dpa:231004-99-440625/5

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: