Ältere Computerspieler:Opa zockt wieder

Lesezeit: 4 min

Heiner Waldmann

In der Welt der Gamer ist Heiner Waldmann, 78, eine Legende: 11 500 Stunden hat er schon in den Spielen der "Battlefield"-Reihe verballert.

(Foto: PR)

Ältere Generationen entdecken jetzt Videospiele für sich. Sie zocken so zahlreich und so viel wie nie zuvor. Für manche ist es nicht nur ein Spiel, sondern der letzte Draht zur Welt.

Von Fabrice Braun

Wenn alles nach Plan läuft, hat Heiner Waldmann am späten Nachmittag schon ein paar Runden mit einem Panzer gedreht, die ein oder andere Mine gelegt und ein paar feindliche Soldaten erschossen. Nach vollbrachtem Tagwerk schaltet er seinen Computer aus und verschwindet vom virtuellen Schlachtfeld. "Ich spiele täglich zwei bis drei Stunden, aber nicht mehr wie früher am Stück, sondern mit Pausen", sagt Waldmann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Zur SZ-Startseite