bedeckt München 13°

Penzberg/Starnberg:Lamborghini drängelt auf der A 95

Rücksichtslos und mit höchster Geschwindigkeit soll am vergangenen Sonntag gegen 16 Uhr der Fahrer eines schwarzen Lamborghini Aventador mit Münchner Kennzeichen auf der Garmischer Autobahn (A 95) bei Penzberg andere Fahrzeuge überholt und gefährdet haben. Laut Polizei sei der 740 PS-Sportwagen in Richtung München auf der linken Spur einem Auto sehr dicht aufgefahren, habe einen 51-jährigen Niedersachsen verbotenerweise auf der rechten Spur überholt und sei so scharf eingeschert, dass der Überholte nur mit einer Vollbremsung einen Unfall verhindert konnte. Kurz darauf soll der Raser noch einen weißen BMW zwischen der Mittelleitplanke und linken Spur unerlaubt überholt haben, wobei laut Polizei Staub und Steinchen aufgewirbelt wurden. Der BMW-Fahrer habe nicht auf die rechte Spur ausweichen können, weil dort schon ein anderes Auto gefahren sei. Nach einer Anzeige des Niedersachsen ermittelt die Autobahnpolizei wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung. Die Fahnder haben nach eigenen Angaben einen 54-jährigen Mann im Visier, der im Landkreis Starnberg wohnt und Halter des Sportwagens ist. Die Polizei bittet Zeugen der Überholmanöver und auch den Fahrer des weißen BMW sowie mögliche weitere Autofahrer, die gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 0881/640-302 bei der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim zu melden.

© SZ vom 23.09.2020 / deu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite