Nachwuchspolitiker:"Die nächste Generation"

Nachwuchspolitiker: Die neu gewählte Vorstandschaft der Jungen Union Bad Tölz-Wolfratshausen mit ihrem Kreisvorsitzenden Maximilian Klaar (5. v. li.)

Die neu gewählte Vorstandschaft der Jungen Union Bad Tölz-Wolfratshausen mit ihrem Kreisvorsitzenden Maximilian Klaar (5. v. li.)

(Foto: privat /oh)

Die Junge Union Bad Tölz-Wolfratshausen wählt Maximilian Klaar aus Lenggries als Kreisvorsitzenden wieder.

Von Enno Lug, Bad Heilbrunn

Die Junge Union (JU) Bad Tölz-Wolfratshausen hat bei ihrer Jahreshauptversammlung in Bad Heilbrunn den amtierenden Kreisvorsitzenden Maximilian Klaar in seinem Amt bestätigt. Das vermeldet die Jugendvereinigung von CDU und CSU in einer Pressemitteilung. Das Ergebnis der Wiederwahl fiel der JU zufolge klar aus. Klaar kommt aus Lenggries, ist 25 Jahre alt und arbeitet als Bankkaufmann.

"Ich fühle mich unglaublich geehrt und bin sehr dankbar für das Vertrauen, das mir von all unseren Mitgliedern im Landkreis entgegengebracht wurde", erklärt der alte und neue Kreisvorsitzende. "Ich freue mich auf eine weiterhin starke Zusammenarbeit mit unseren Ortsverbänden, mit unseren benachbarten Kreisverbänden der Jungen Union und natürlich auch mit unserer CSU und ihren weiteren Arbeitsgemeinschaften." Klaar hebt hervor, dass er in den kommenden zwei Jahren die Aktivitäten im Kreisverband weiter ausbauen, die Zusammenarbeit mit den Nachbarlandkreisen weiter stärken und mit Blick auf die Landtagswahl ein kraftvolles Sprachrohr der jungen Menschen sein möchte.

In ihre Ämter als stellvertretende Kreisvorsitzende wurden der Konigsdorfer Matthias Sailer und der Tölzer Severin Eichenseher von den elf anwesenden Stimmberechtigten wiedergewählt. Die Geretsriederin Sabrina Lorenz bekam ein einstimmiges Votum als Stellvertreterin. Auch der ehemalige Kreisvorsitzende Josef Rohrmoser, der inzwischen seit zwei Jahren den Bezirksverband Oberbayern der Jungen Union führt, wurde als stellvertretender Vorsitzender gewählt.

"Wir sind die Jugendorganisation, die die Herausforderungen motiviert anpackt, statt sich nur wo anzukleben. Wir sind nicht die letzte Generation, sondern die nächste Generation", sagt Rohrmoser. "Wir nehmen unsere Zukunft in die Hand und wollen unsere Heimat aktiv gestalten." Stephanie Deimhard wird künftig die Schriftführerin der JU Bad Tölz-Wolfratshausen sein, Paul Seilinger der Schatzmeister. Auch Simon Lindmayr, Max Niedernhuber, Stefan Sappl und Benedikt Zastera wurden in den Vorstand gewählt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: