Aus dem Polizeibericht:Motorradfahrer schwer am Bein verletzt

Aus dem Polizeibericht: Auf der B 472/Staatsstraße 2038 nahe Bichl sind am Dienstagabend ein Auto und ein Motorrad kollidiert. Zwei Frauen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

Auf der B 472/Staatsstraße 2038 nahe Bichl sind am Dienstagabend ein Auto und ein Motorrad kollidiert. Zwei Frauen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

(Foto: Marcel Kusch/dpa)

Weil eine 51-jährige Münchnerin am Dienstag beim Abbiegen einen 18-jährigen Motorradfahrer übersehen hat, ist es zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem sich der Kradfahrer schwere Beinverletzungen zugezogen hat. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit etwa 10 000 Euro. Die Kreisstraße TÖL 22 war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Nach Angaben der Polizei war die Münchnerin am Nachmittag in südlicher Fahrtrichtung unterwegs. An der Einmündung nach Schwaigwall wollte sie nach links abbiegen. Hierbei passierte der Fehler. Der Motorradfahrer kam aufgrund der eingeleiteten Vollbremsung ins Schleudern, prallte gegen das Fahrzeug und schlitterte etwa zehn Meter am Boden entlang. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, der Verkehr wurde durch die Feuerwehr umgeleitet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB