Wim Wenders über die 68er-Bewegung:"Wir waren unantastbar"

71st Cannes Film Festival

Wim Wenders ist heute 72 Jahre alt.

(Foto: REUTERS)

Die Hölle über München: Wie Regisseur Wim Wenders 1968 die Filmhochschule besetzte, als Rädelsführer verhaftet und später in Wien verknackt wurde.

Interview von Willi Winkler

Als Wim Wenders 1967 sein Studium an der Münchner Filmhochschule (HFF) begann, gab es dort nur eine einzige Kamera - und die lief nur am Stromnetz und konnte nicht ins Freie genommen werden. Wenders, heute 72 Jahre alt, hatte zum Glück eine eigene Kamera, mit der alles gedreht wurde: Filme, aber auch Studentenproteste. Damit fing der Ärger an.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wahlkampfveranstaltung zur Bundestagswahl der CDU in Neuss Aktuell, 18.09.2021,Neuss, Armin Laschet der CDU Vorsitzenden
Wahlkampf der Union
"So viel hat Laschet eigentlich nicht falsch gemacht"
Jérôme Boateng
Wer ist Täter, wer ist Opfer?
rote Ampel vor Frankfurter Skyline PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY 1083400174
Bundestagswahl
Wie kann Steuerpolitik gerechter werden - und soll sie das?
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB