Craft Beer

Sie trotzen den großen Konzernen und sie trotzen der bayerischen Tradition, die gerade an einer so alten Brauerei hoch geschätzt wird: Weihenstephan. Dort studieren die beiden Brauer von Hopfmeister, einer Biermanufaktur aus Sendling, die ihr Craft Beer mittlerweile in ganz Deutschland vertreibt. Die Sorten von Hopfmeister nennen sich "Franz Josef", "Gipfelglück" oder "Roadtrip". Eigentlich, sagt Brauer Falk Schneider, sei Franz Josef ein klassisches Helles, nur eben fruchtiger, wegen der großen Menge an Aromahopfen. Während er sich in Weihenstephan vor allem mit industriellen Brauprozessen müht und selten selbst braut, feilt er nun im Sendlinger Labor an immer neuen Sorten. Momentan haben die Männer von Hopfmeister zum Beispiel noch ein Sonderbier kreiert, das Gurken Gose, ein Sauerbier. Bisher nämlich ist ihnen die deutsche Bierszene zu einfallslos, ganz besonders hier in München.

Bild: Florian Peljak 30. Oktober 2016, 11:232016-10-30 11:23:53 © sz.de/imei